Coronavirus 2020

Bedauerlicherweise hat sich das Coronavirus mittlerweile von China auf viele weitere Länder aus­gebreitet. Umso wichtiger ist es für uns, Sie als unseren Geschäftspartner über die aktuelle Situation bei Rießner-Gase zu informieren.

Folgende vorbeugende Maßnahmen wurden getätigt:

  • Umsetzung von strengen Schutzmaßnahmen und Hygienevorschriften für alle Mitarbeiter/innen
  • Dienstreiseverbot in Risikogebiete
  • Eingeschränkter persönlicher Kontakt mit Kunden, Lieferanten und Besuchern
  • Vertagung oder Absage von Veranstaltungen und Messen
  • Identifizierung kritischer Einflussfaktoren, die sich in naher Zukunft auf unsere Lieferfähigkeit auswirken könnten
  • Ständiger Austausch auf Verbandsebene (Industriegase-Verband e. V.), um zumindest kritische Situationen bzw. Störungen so gering wie möglich zu halten

Wir teilen die allgemeine Besorgnis und treffen die notwendigen Vorkehrungen, um mögliche Risiken in unserer Lieferkette zu minimieren. Der Produktionsbetrieb läuft bisher normal weiter.

Außerdem folgen wird den Richtlinien des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) und der behörd­lichen Vorgaben.
Wir verfolgen die Entwicklung in Europa und weltweit mit großer Aufmerksamkeit, wobei die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter und Geschäftspartner im Mittelpunkt stehen.
Falls notwendig, leiten wir weitere Folgemaßnamen für unser Unternehmen ab.

Rießner-Gase GmbH
gez. Dr. Thilo Rießner

Information zum Coronavirus downloaden
(PDF, 171 KB)