Integriertes Management – Qualität, Umwelt- & Arbeitsschutz bei Rießner-Gase

Qualität bedeutet bei Rießner-Gase, alle Anforderungen und Erwartungen unserer Kunden zu erfüllen. Sowohl im Hinblick auf unsere Produkte als auch unsere Dienstleistungen und Services. Deshalb verfolgen wir ein sorgfältiges und kompromissloses integriertes Management. Unsere Leistungen und Prozesse lassen wir regelmäßig durch externe Auditoren untersuchen. Damit gewährleisten wir Ihnen, dass wir alle rechtlichen Vorgaben einhalten.

Rießner-Gase liegt der Schutz und die Erhaltung der Umwelt am Herzen. Schonend und bewusst mit Ressourcen umzugehen, ist Teil unseres Selbstverständnisses und nicht zuletzt auch Teil unseres Unternehmens­erfolgs. Das belegen unsere Zertifikate nach den angewandten Normen. Das Ziel unseres integrierten Managements ist es, die Qualität unserer Produkte und Services ständig zu verbessern – zugunsten Ihrer Zufriedenheit. Ebenso sind die Einhaltung und Verbesserungen im Bereich Umweltschutz und Arbeitssicherheit ständige Ziele.

Die Rießner-Qualität

Die Rießner-Qualität ist der Anspruch, dem Kunden die besten Produkte und Services anzubieten. Um das zu garantieren, werden interne Prozesse und Produkte überwacht und unsere Lieferanten regelmäßig geprüft. Alle unsere Gase dokumentieren wir genauestens. Gemäß den rechtlichen Vorgaben garantieren wir Ihnen absolute Chargenrückverfolgbarkeit.

 

Die Genehmigung unserer Anlage in Lichtenfels erfolgte im Jahr 1989. Seit dieser Zeit wurden die Lagermengen erfasst, alle relevanten Änderungen den zuständigen Behörden mitgeteilt oder über Genehmigungsverfahren neu geregelt. Eine Überwachung hierzu erfolgt innerbetrieblich, über die jährlichen Zertifizierungen und über Behörden.

 

Das integrierte Management bei Rießner-Gase ist zertifiziert nach ISO 9001, ISO 14001, OHRIS, ISO 13485 sowie weiteren Normen. In einer laufend aktualisierten Liste sind alle für uns rechtlich relevanten Gesetze, Vorschriften und weitere Dokumente festgelegt. So gehen wir sicher bei der Einhaltung aller rechtlichen und weiteren Vorgaben.

 

Umweltschutz bei Rießner-Gase

Umweltschutz ist bei Rießner-Gase ein wichtiges Thema. Aus diesem Grund haben wir es in unser zertifiziertes Managementsystem integriert. Damit verfolgen wir das Ziel, unsere Leistungen im Umweltschutzbereich kontinuierlich zu verbessern – durch einen schonenden Umgang mit Ressourcen und die Verminderung von CO2-Emissionen.

 

Bei der Energiegewinnung setzen wir auf eine möglichst umweltfreundliche Versorgung. Strom und Wärme beziehen wir über ein Blockheizkraftwerk und Fotovoltaik. Damit halten wir den CO2-Ausstoß gering. Spezielle Techniken ermöglichen die Nutzung uns vorliegender Kälteenergie. Den Verbrauch und Einsatz von (natürlichen) Ressourcen beobachten und bewerten wir genau.

 

Unser Umweltmanagementsystem ist zertifiziert nach DIN ISO 14001. Darüber hinaus sind wir Teilnehmer am Umweltpakt Bayern „Gemeinsam Umwelt und Wirtschaft stärken“. Unsere Kraftfahrzeuge fahren zum größten Teil mit Propan oder Strom.

 

 

Unsere Maßnahmen für einen umweltschonenden Betrieb

  • Energiegewinnung durch Blockheizkraftwerk und Fotovoltaik
  • Genaue Beobachtung und Bewertung des Verbrauchs und Einsatzes von Ressourcen
  • Schonung von Ressourcen und Vermeidung bzw. Verminderung von CO2-Emissionen, z. B. durch den Einsatz neuerer Zugmaschinen für den Transport
  • Kein Wärmeverlust in beheizten Räumen durch spezielle Staplertore mit kurzen Öffnungszeiten
  • Planung und Umsetzung zum kompletten Umstieg auf autogasbetriebene Kraftfahrzeuge

Zertifikate

Zertifikat Zertifizierer PDF
OHRIS

(Occupational Health- and Risk Managementsystem) (Gültig bis 23.09.2021)

Qualitätssicherungssystem

(Gültig bis 28.01.2023) CO2 zur Insufflation von Körperhöhlen und Hohlorganen bei endoskopischen Anwendungen sowie zur Anwendung in der Kryotherapie, Kryoanalgie und Kryochirurgie

TÜV-SÜD-P15Y-17-01

(Gültig bis 26.02.2023) Zulassung zur Anwendung einer Prüffrist von 15 Jahren

Dekra - P15Y - P200 (12)

(Gültig bis 16.02.2024) Erlaubnis nach RID/ADR, Teil 4,Kapitel 4.1